niederlandeUrlaub mit Hund in den Niederlanden,
          Star - Urlaub.

Die Niederlande sind der heimliche Urlaubs-Star der Deutschen, kein Wunder, lockt das kleine Königreich zu unserer Linken doch nicht nur mit ausgesprochen schönen Stränden und leckeren Frikandellen, sondern lädt auch dazu ein, sich mal wieder auf den Drahtesel zu schwingen – und alles, ohne eine lange Flugreise in Kauf nehmen zu müssen. Unkomplizierter Aktiv-Urlaub mit Vierbeiner – dafür sind die Niederlande genau richtig.

niederlande karteEinreisebestimmungen für den Hund

In die Niederlande dürfen alle Hunde einreisen – der gültige EU-Heimtierausweis darf natürlich nicht vergessen werden! Auch eine aktuelle Tollwutimpfung (mindestens 30 Tage und maximal 12 Monate alt) ist Pflicht.
Besonderheiten: Was man mit Hund beachten sollte

Eine gute Nachricht nicht nur für reiselustige Hundefreunde: Die umstrittene Regelung für aggressive Hunde, die so genannte „RAD“ (Regeling Agressive Dieren), ist nach Angaben der Botschaft der Niederlande am 1. Januar 2009 eingezogen worden. Nach dieser Regelung durften zuvor Hunde beschlagnahmt und in Extremfällen sogar eingeschläfert werden.  Nach Aussage der niederländischen Botschaft vom Februar 2009 ist diese RAD-Regelung nicht mehr rechtsgültig. Hunde können zwar weiterhin beschlagnahmt werden, allerdings nur, wenn sie einen Beißvorfall gegeben hat.
Infos & Tipps für den Urlaub mit Hund in den Niederlanden

Im Meer baden und am Strand Maulwurf spielen – das ist nicht nur für Zweibeiner ein Vergnügen! Hunde dürfen in den Niederlanden an viele Strände mitgenommen werden – oft gilt allerdings Anleinpflicht! Wie generell an Ferienorten in Küstennähe müssen Hundehalter vor allem an touristischen, ortsnahen Stränden in der Hauptsaison Einschränkungen in Kauf nehmen.

An bestimmten Stränden gibt es beispielsweise Regelungen, bei denen Hunde nur vor 10 Uhr und erneut ab 22 Uhr frei ohne Leine laufen dürfen. Natürlich gibt es auch an bestimmten Küstenabschnitten eigens ausgewiesene Hundestrände. Hundehalter sollten sich deshalb am Besten schon vor dem Urlaub über die Strände in der Nähe ihres Urlaubsortes informieren.

In der Nebensaison gibt es solche Strandregeln meistens gar nicht und an ortsfernen Abschnitten wird das Ganze sowieso viel lockerer gesehen!

Die Niederlande sind generell ein sehr hundefreundliches Land. In den meisten Strandbars und Restaurants sind Hunde erlaubt; oft stehen sogar Wassernäpfe für die vierbeinigen Gäste bereit.

Die Niederlande lassen sich am Besten mit dem Fahrrad erkunden: Das Radwegenetz  ist hervorragend ausgebaut. Sportliche Mensch-Hund-Teams kommen hier voll auf ihre Kosten. Doch auch Zwei- und Vierbeiner, die nicht gerade leibhaftige Sportskanonen sind, können die eine oder andere Radtour wagen: die Radwege besitzen praktisch keinerlei Steigung und sind auch ideal für Ungeübte.